Sie sind hier » Home » Trekking - Orgosolo - Supramonte - Provincia di Nuoro

Trekking - Orgosolo - Supramonte

Organisierte Trekkingausflüge (Auf Nachfrage von 1 bis 6 Tage)

Trekking - Orgosolo - SupramonteTrekking in SupramonteTrekking - tacchi calcarei

Für die Trekking- und Wanderungsliebhaber Ist die Ortschaft Orgosolo ideal mit seiner weiten Fläche, interessant aus dem naturalistischen wie aus dem geschichtlich- archeologischen Gesichtspunkt.

Die naturalistischen Wanderwege winden sich durch wilde Täler, Weiten mit mediterranenMacchia, Wälder mit tausendjährigen Steineichen, reinen Seen, atemberaubenden Landschaften aus in dieblausteSee vom Mittelmeer abfallenden Felsen; durchdie alten Köhler- und Schäferwege folgen kommen Sie bis zum Herzen des Supramonte, wo Sie die imposante natürliche Dolina von Su Sielhone bewundern können. Sie liegt an der Grenze am Salto di Oliena, und wurde durch die Senkung des Daches einer riesigen Höhle, 500 Meter weit und 200 Meter hoch, verursacht.

Schließlich kann man nicht von der Gorropuschlucht unberührt bleiben, es ist unter den höchsten Canyons Europas mit zugänglichen, bis 450 Meter hohen Wänden. Sie wird richtig unter den interessantesten und großartigsten Spektakeln vom ganzen Supramonte.

Möglich sind auch Ausflüge zu wenig bekannten archäologischen Flächen, wiedie nuragische Baufolge Serilò, die verschiedene domus de jamas begastet ; die Gräber der Riese, die für die nuragische Kultur charakteristischen Grabdenkmäler, kollektive Gräber, die eine grosse Anzahl Bestattungen beinhalten konnten; Der ganz mit weißen Kalksteinblöcke gebaute Nuraghe Mereu, wunderschönes Exemplar Nuraghen, bewahrt die mittlere tholos (falsche Mittelkuppel) genau intakt.

Weiter durch eine von alten Steinschafstallen charakterisierte Landschaft, werden wir Höhlen, alten Schutz der Schäfer und Nuragen bis auf dem Berg Tiscali, eine kleine karstige Erhöhung, im Herzen des Supramonte Dorgalese, auf dessen Spitze wegen des Einbruchs einer alten Höhle sich eine Doline gebildet hat. Hier wurde ein Dorf vermutlich in der Alten Nuragischen Periode gebaut, dessen Ruinen heute zu bemerken sind. Das Dorf, unter den Wänden der Dolina, bleibt verborgen, bis die Besucher sein Inneres erreichen. Das Mikroklima, die Atmosphäre der Höhle, die Kalksteinfarben machen diese Ortschaft einzigartig und unvergesslich.

Wir organisieren ein- oder mehrtägige Ausflüge, mit der Möglichkeit, in den von den Bauern gebauten alten Schafstallesstrukturenaus Wachholderholz, wo der Sinn in die alte Zeit zurückgeht, zu einer Ökonomie von Herden und Schäfer, die dort ihr ganzes Leben durch Arbeit, Opfer, Entbehrungen und Einsamkeit verbracht haben.

Periode: Die Ideale Periode für das Trekking in Sardinien ist der Frühling, wenn die Natur in ihren Farben ausblüht, und das Wetter noch nicht zu heiß ist; der Winter ist wie der Herbst für einen Grossteil der Wanderwege auch geeignet.

Während der Sommermonate empfehlen wir, die wärmsten Stunden zu vermeiden. Am besten ziehen Sie gemütliche Ankleidung an, Wanderschühe, eine Windjacke im Rücksack und einen Vorrat an Wasser.

 

Espanol
English
Italiano
Francais

Il contenuto di questa pagina richiede una nuova versione di Adobe Flash Player.

Scarica Adobe Flash Player